Wie man perfekten Reis kocht

Das Wissen, wie man Reis kocht, ist eine grundlegende kulinarische Fähigkeit. Da heute jedoch mehrere Reissorten erhältlich sind, ist es wichtig, die besten Kochmethoden für jede Art zu erlernen. Vom Wildreis bis zur Basmatisorte ist Reis ein nährstoffreiches Lebensmittel, das Sie sich auf Ihrer Ernährung nicht leisten können. Es ist nicht nur gesund, sondern auch glykämisch, kalorienarm und sehr lecker.

Kochen veschiedener Reissorten

Das Erlernen der Reiskochung hängt davon ab, welche Art von Reis Sie zubereiten möchten. Einige beliebte Sorten sind weißer, brauner, wilder und Basmatireis. Weißer Reis ist der am häufigsten konsumierte. In den letzten Jahren wird Braunreis jedoch aufgrund seines Nährwertprofils immer beliebter. Wildreis gewinnt langsam mehr Aufmerksamkeit für seine Vielseitigkeit und Basmatireis wird wegen seiner wunderbaren Aromen und Aromen geliebt.

Neben den Reissorten ist es wichtig zu wissen, ob es sich um Langkorn oder Kurzkorn handelt. Langkornreis ist leicht an seinem langen Kern und seinen spitzen Kanten zu erkennen. Kurze Körner hingegen haben einen kürzeren Kern. Langkornsorten werden beim Kochen flauschig, während Langkorn eher klebrig ist. Das Wissen, wie man Reis je nach Korngröße und Art kocht, kann Ihnen helfen, die richtige für Ihr Gericht zu wählen.

Gesundheitliche Vorteile von Reis

Alle oben genannten Reissorten haben einen hohen Anteil an Nährstoffen wie Ballaststoffe, Phosphor und Kalium. Man muss jedoch bedenken, dass einige Reisarten mehr Nährstoffe enthalten als andere. Brauner Reis zum Beispiel hat einen sehr hohen Ballaststoffgehalt und ist gut geeignet, Darm- und Verdauungsprobleme zu verhindern. Wildreis hat einen sehr hohen Proteingehalt und die wenigsten Kalorien.

Es gibt einige Nährstoffe, die in allen Reissorten enthalten sind. Dazu gehören Kalzium zur Stärkung von Zähnen und Knochen, Mangan zur Senkung des Cholesterins, Eisen zur Bildung von Blutzellen und Zink zur Stärkung des Immunsystems.

Wie man Reis auf die richtige Weise kocht

Reis, unabhängig von der Art, kann auf die gleiche Weise zubereitet werden, etwa in einem Reiskocher von www.reisland.net. Der größte Unterschied liegt in der Garzeit. Obwohl Reis gebacken werden kann, ist der einfachste Weg, um zu lernen, wie man Reis kocht, das Kochen. Hier ist eine grundlegende Methode, die bei allen Reisarten funktioniert.

Schritt 1:

Messen Sie 1 Tasse Reis pro 1 bis 1 1/2 Tassen Wasser und geben Sie es in einen Topf. Das Wasser zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und den Reis weich kochen.

Schritt 2:

Alternativ können Sie das Wasser zum Kochen bringen und den heißen Topf in einen vorgeheizten Ofen geben. Den Reis bei 375 F backen, bis das Wasser verdunstet ist.

  • Weißer Reis ist fertig, wenn er flockig und mit einer weichen Textur ist. Die Garzeit beträgt 22-35 Minuten.
  • Brauner Reis wird zart gekocht, aber die Kapsel ist noch intakt. Eventuell wird zusätzliches Wasser benötigt, das du gegen Ende hinzufügen kannst.
  • Die Garzeit beträgt 28-45 Minuten. Die Kochzeit für Wildreis beträgt 45 Minuten bis 1 Stunde.
  • Am besten ist es, wenn Basmatireis für ein paar Stunden in Wasser eingeweicht und 20-30 Minuten gekocht wird.

Das Wissen, wie man Reis verschiedener Sorten kocht, ist sehr hilfreich. Sie erreichen nicht nur die perfekte Textur, sondern können auch wählen, welcher Reis am besten zu Ihren Mahlzeiten passt. Im Allgemeinen sollten lange Körner vor dem Kochen eingeweicht werden und beachten Sie, dass einige Reiskörner beim Kochen natürlich fester sind als andere. Mit Suppen servieren und in Gerichten wie spanischem Reis und Reis-Pilaf verwenden. Genießen Sie es.